SchlagwortFAMILYYOGA

Mit Yoga durch den Tag

Das Motto in der heutigen Eltern-Kind-Yogastunde im Yogacentrum Erding war:
Mit Yoga durch den Tag.

Ich habe dafür ein paar Ideen zusammengestellt, wie Grundschüler/innen mit Yoga in den Tag starten, zwischendurch üben können und mit Meditation den Tag beenden:

* Sanftes Dehnen schon morgens im Bett
* Dehn- und Stehübungen danach beim Anziehen
* Steh- und Balancehaltungen in der Pause
* Partnerübungen unter Freunden am Nachmittag
* Entspannung beim abendlichen Shiatsu mit Mama oder Papa
* eine einfache Atemmeditation vor dem Einschlafen

Zum Testen standen dann noch die Kinderöle von Doterra bereit.

… und Blumen für mich gab es auch! Vielen Dank, dass du zum Hospitieren da warst, liebe Alexandra.




Namasté



Heute war ich mit PeaceofcakeYoga zum ersten Mal im Yoga Centrum Erding. Es war meine Premiere des Formates „Yoga für Dein Kind und Dich“ und es war wirklich sehr schön und auch bewegend.

Das Thema war Namasté… ich verneige mich vor Dir.
* Mütter verneigten sich vor ihrem Kind…
* Kinder verneigten sich vor ihren Müttern…
* und dann verneigten wir uns vor einer „fremden Person“
> darüber wurde gemeinsam reflektiert.

* Wir verneigten uns vor der Erde, die uns trägt und übten diesen schönen Sonnengruß, dessen Reim von Meike Spitko stammt. Die Zeichnungen sind inspiriert von Eva-Lotta Lamm. Vielen Dank! 

* Danach gab’s noch die Partnerübung „Thai-Massage“ (aus dem Buch meiner Lehrerin Andrea Helten von Kinderyogaberlin.com), sowie die „Achtsamen Eulen“.

* Und wir probierten die akrobatische Form von Yoga (Acro Yoga) und die Kinder durften fliegen.

* Das Wrap-Up machten wir mit dem Atemball.

Es war eine sehr tolle Gruppe mit sehr konzentrierten Mädchen und ihren tollen Müttern. 

Das nächste Mal üben wir am Sonntag, den 8. März 2020.
Es gibt noch freie Plätze.
Infos und Anmeldungen unter Sabine@peaceofcakeyoga.de

PS: Auch Jungs und Papas sind willkommen.

Jetzt wird’s akrobatisch


Acro Yoga = Familiy Yoga. Yoga für Dein Kind und Dich.
Etwas abhängen mit der „Sofa-Übung“…
Vorsicht, nicht mit vollem Magen üben 😉